Bike The Unexpected – Südtour Reiseverlauf

Teile mit uns die Leidenschaft für das Biken abseits üblicher Wege. Für das Draußensein. Für das Entdecken anderer Kulturen und neuer Welten. Bike mit uns zu den kulturellen und landschaftlichen Highlights eines wunderbaren Landes. Komm mit uns nach Armenien, einem kleinen, stolzen Land im Südkaukasus. Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Buchungsanfrage!

Motorradurlaub Armenien: der Reiseverlauf

Der Süden Armeniens

Länge: ca. 1000KM
Dauer: 7 Tage, davon 5 Tage auf dem Motorrad

Termine

19.4.2019 – 25.4.2019                                                     14.8.2019 – 20.8.2019
30.4.2019 –   6.5.2019                                                       6.9.2019 – 12.9.2019
29.5.2019 –   4.6.2019                                                     2.10.2019 – 8.10.2019
7.6.2019 –   13.6.2019                                                   30.10.2019 – 5.11.2019
19.6.2019 – 25.6.2019

Falls für dich kein passender Termin dabei ist oder du eine geänderte Route wünscht, länger oder kürzer bleiben möchtest, dann kontaktiere uns bitte. Gerne stellen wir für dich deine individuelle Reise zusammen.

Preis:
1800€/Person im DZ, Mindestteilnehmerzahl 4, Begleitperson am Motorrad 890€, EZ Zuschlag 150€
1950€/Person im DZ, Mindestteilnehmerzahl 2, Begleitperson am Motorrad 975€, EZ Zuschlag 150€

Im Preis inkludiert

+) Englisch sprechender Guide
+) Motorradmiete
+) Begleitfahrzeug mit Fahrer und Mechaniker
+) Alle Übernachtungen
+) Alle Mahlzeiten laut Programm
+) Versicherung der Motorräder mit 250€ Selbstbehalt (bar oder Kreditkarte)
+) Transfer vom und zum Flughafen Yerevan
+) Alle Eintrittsgelder laut Programm
+) City Tour Yerevan

Nicht im Preis inkludiert

+) Flug nach Yerevan
+) Benzin
+) eventuelle Fahrt mit der Gondel nach Tatev
+) Reiseversicherung mit Stornoschutz und Auslandskrankenversicherung

Tag 1, Yerevan

Anreise individuell organisiert. Ankunft in Yerevan, Check-In im Hotel. Mittags Beginn der City Tour, dann Besuch der Garage und vertraut machen mit dem Motorrad.
Gemeinsames Abendessen in einem typisch armenischen Restaurant.

Tag 2, ca. 230KM, Yerevan – Yeghegnadzor

Um 08.00 Transfer zu Garage und Übernahme des Motorrads. Ziel der ersten Etappe ist Yeghegnadzor wo wir im Hotel Arpa übernachten.
Von Yerevan geht´s Richtung Norden zum Lake Sevan, dann entlang der Westküste des Sees nach Martuni und von dort über einen Teil der alten Seidenstraße Richtung Jermuk, einem schon zu Sowjetzeiten populären Kurort. Auf dem Weg dorthin machen wir Halt am Friedhof von Noradus, wo seit dem 10Jhdt Menschen beigesetzt werden sowie bei einer Karawanserei aus dem 14.Jhdt am Selim Pass in 2410M Höhe.
Uns erwartet speziell auf dem Teilstück von Martuni nach Jermuk eine kurvenreiche, verkehrsarme Straße, die uns auf über 2400 Meter Höhe durch karge Landschaften führt und atemberaubende Blicke auf die vor uns liegenden Serpentinen gewährt.
Der Tag endet mit einem gemeinsamen Abendessen.

Tag 3, ca. 220KM, davon 80KM unbefestigte Strassen, Yeghegnadzor – Kapan

Ziel der heutigen Etappe ist Kapan, die Hauptstadt der Südarmenischen Provinz Sjunik.
Über die M2 geht es Richtung Iran bis kurz vor die Ortschaft Shurnuk wo wir dann die Asphaltstraße verlassen um über eine kurvenreiche Schotterstraße durch malerische Berglandschaften in das Dorf Shinuyar fahren. Auf dem Weg machen wir einen kurzen Halt bei der kleinen Kirche Bgheno Noravank. Von Shinuyar geht es weiter Richtung Tatev, einem der bedeutendsten Kulturdenkmäler Armeniens aus dem 9.Jhdt. und UNESCO Weltkulturerbe. Du kannst entweder mit der längsten Seilbahn Europas über die Vorotan Schlucht zum Kloster fahren oder aber die atemberaubenden Serpentinen hinunter in die Vorotan Schlucht nehmen und über eine unbefestigte, kurvenreiche Straße auf der anderen Seite des Tals hinauf zum Kloster gelangen. Nach der Besichtigung des Klosters geht es über enge, sich durch das Bergland windende, Straßen, vorbei am See Kashuni, nach Kapan.
Übernachtung im Hotel Dian.

Tag 4, ca. 240KM, davon 70KM unbefestigte Strassen, Kapan – Goris

Nach dem Frühstück geht weiter Richtung Süden, durch den Shikahogh Nationalpark, zur iranisch – armenischen Grenze. Wieder kommen wir in den Genuss von engen, kurvenreichen und kaum befahrenen Straßen. In einem großen Bogen geht es durch einzigartige Landschaft zurück nach Kapan und weiter nach Goris, dem Ziel unserer heutigen Etappe. Unterwegs sehen wir die „Alley of plane trees“ und machen Halt in Meghri, der Grenzstadt zum Iran.
Übernachtung im Hotel Mina in Goris.

Tag 5, ca 180KM, davon 65KM unbefestigte Strassen, Goris – Yeghegnadzor

Von Goris geht es in Richtung Yerevan nach „Karahunj“, dem armenischen Stonehenge.
Durch den Herher Nationalpark, einem der Highjlights unserer Tour, fahren wir weiter Richtung Yeghegnadzor. Auf dem Weg kurzer Halt bei einem Imker um Honig zu verkosten.
Übernachtung im Hotel Arpa.

Tag 6, ca.190KM, davon 70KM unbefestigte Strassen, Yeghegnadzor – Yerevan

Zurück nach Yerevan. Wir verlassen die Hauptstrasse um durch einen atemberaubenden Canyon zum Kloster Noravank zu fahren. Nach der Besichtigung geht´s nach Khor Virap am Fuße des Ararat. Danach weiter nach Garni, das viele Jahrhunderte die Sommerresidenz der armenischen Könige war. Innerhalb des Festungsgeländes steht der Garni Tempel aus dem 1.Jhdt. nach Chr. Zum Abschluss unserer Tour genießen wir die letzten Kurven dieser Woche auf dem Weg zum Kloster Geghard, einem einzigartigen, mystischen Komplex.
Rückfahrt nach Yerevan und Check in im MyHotel. Letztes gemeinsames Abendessen.

Tag 7

Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Hier der Reiseverlauf im Download: Suedtour

Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Buchungsanfrage

Änderungen z.B. aufgrund von Witterung sind vorbehalten.

Veranstalter der Reise ist Dreamriders Armenia, Bagratunyats 42a, 0074 Yerevan, Armenia.
F.I.T. Sporturlaub tritt nur als Vermittler zwischen dem Kunden und dem Veranstalter auf.